Schwimmen und Singen

Wasser ist ein Bewegungsraum, in dem Kinder Bewegungsaktivitäten durchführen und Bewegungserfahrungen sammeln, die ausschließlich in diesem Element möglich sind. [1]

Dieser Satz aus einem Lehrplan des Faches Sport leuchtet unmittelbar ein.

Musik-lernen ist ausschließlich in der Welt der Töne möglich und Singen ist die erste und wichtigste musikalische Aktivität der Kinder.

Diese entsprechende Aussage über Musik ist genauso zutreffend wie die über das Schwimmen, niemand wird das vernünftig bezweifeln können. Aber:

Unser Musikunterricht ist zu großen Teilen nicht Musik-lernen, sondern Unterricht über Musik.

  • Da ist z.B. die beliebte Instrumentenkunde. Die Holzblasinstrumente, die Streichinstrumente, wie die Instrumente hergestellt werden usw., ein weites Feld. Instrumentenkunde kann sich so weit vom Musik-lernen entfernen wie es Unterricht über die Herstellung der Badehose vom Schwimmen-lernen tun würde.
  • Da sind z.B. die „Musiker-Portraits“. Warum? Berühmte Sportler sind nicht Gegenstand des Sportunterrichtes, berühmte Physiker nicht Gegenstand des Physikunterrichtes, die Biografie großer Schriftsteller hat ebenso wenig einen herausragenden Stellenwert im Sprachunterricht wie die großer Maler im Kunstunterricht.
  • Da sind die Themen, bei denen man sich in der Umgebung der Musik verlieren kann wie z.B

→ Musik in unserer Stadt – und wir landen in der Heimat- und Sachkunde

→ Musik und Film  – und wir beschäftigen uns mit Aufnahmetechniken

→ Musik und Theater – und wir sprechen über Musicalstars

→ Musik und Werbung –  und wir besprechen „Funktionen der Werbung“

Interessante Themen, zweifellos. Aber wir dürfen (auch im Hinblick auf die zur Verfügung stehende Zeit) das eigentliche Ziel nicht aus den Augen verlieren, das ganz einfach lautet:

Die Kinder sollen „musikalisch fit“ werden

Schwimmen lernt man nur im Wasser. Im Musikunterricht müssen wir musikalische Erfahrungen in der Musik ermöglichen. Musik-lernen ist nur in der Musik möglich, nicht im „Außenbereich“. Und nur wenn eine tragfähige Basis gelegt wird, lassen sich weitere Themen sinnvoll anschließen.

[1] Lehrplan für die Grundschulen in NRW

 

 


Hinterlasse eine Antwort