Unterricht

Es geht um Musik… SINGEN… SPIELEN…. Musik MACHEN…… HÖREN

IMG_0836Musik – das ist mehr als Melodie, Rhythmus, Klangfarbe, Lautstärke, das ist auch Artikulation, Stil, da geht es um Ausdruck und Emotionen. Lieder singen, Klassenmusizieren, szenische Darstellungen – egal ob in Klasse 2 oder in Klasse 7 – sollten unter ästhetischen Gesichtspunkten gestaltet werden. Der Anspruch muß sein, die Musik „gut“ zu machen, die man macht.

Damit ist klar, wo tabDo seinen Platz hat. Mit tabDo kann man nicht Stimmbildung betreiben und nicht Rhythmus und Phrasierung üben.

Mit tabdo sind wir im Bereich der Melodie und des „Verstehens“ von Melodie. Und das ist der Kern des Musiklernens der Kinder, denn Kinder kommen in die Musik hinein über Lieder. Und an dieser Stelle kann tabDo wirken wie die Zündkerze beim Auto.

Sehen wir uns nun den Bereich MELODIE genauer an. Was kann man mit tabDo da machen?

Wir können Melodien verstehen lernen, indem wir sieUNTERRICHT A (1)

  • nachbauen
  • umbauen
  • komponieren
  • improvisieren
  • aus Melodiezellen wachsen lassen

tabDo ist ein wirksames Hilfsinstrument

  • um in aller Ruhe mit Kopfhörern Stimmen für Stücke auf mallets (Stabspielen) zu üben
  • um den nächsten Schritt zur Notenschrift erfolgreich zu machen

Und darüber hinaus hilft tabDo, theoretische Zusammenhänge wie Dur / Moll / Tonleitern überhaupt / Kadenzen / Alterierungen etc. zu beleuchten.

Wie im einzelnen, lesen Sie bitte dazu meine Vorschläge auf den folgenden Unterseiten. Oder senden Sie eine email an tabdo.info@gmail.com. Ich werde Ihnen die Didaktik MIT MELODIEN SPIELEN als PDF kostenfrei senden.

 

 

 


Hinterlasse eine Antwort